Heavy Lift Vessel Rickmers Chennai carries Linde coldboxes to Saudi Arabia

10. Januar 2014

ReeHeiWin

Alle News, Jahr 2014

0

Components for industrial plants are regularly shipped on board Rickmers-Linie’s heavy lift multi-purpose vessels, supporting supply chains for a wide range of industries. In November, Rickmers-Linie carried two coldboxes, which had been manufactured by Linde AG, from Bremen to Jubail in Saudi Arabia.

Video: Rickmers Chennai on the river Weser sailing to Bremen

HEINO WINTER GROUP YOUTUBE CHANNEL

Loading onto the ocean vessel Rickmers Chennai took place in Bremen in November. The two 31.44m x 14.00m x 9.50m coldboxes, weighing 359 tonnes each, were lifted onboard by the ship’s own cranes. After a voyage of 23 days, Rickmers Chennai arrived at the port of destination, Jubail on the east coast of Saudi Arabia, in late November. Both loading and discharging of the units was coordinated and supervised by the company’s own supercargoes.

The 19,100dwt Rickmers Chennai (built 2012) is deployed in Rickmers-Linie’s Europe-Middle East/India service. Like her sister vessel, the Rickmers Dubai (built 2011), she is capable of lifting units up to 800 tonnes with her own gear.

Heavy Lift Schiff Rickmers Chennai verlädt Linde Coldboxen nach Saudi-Arabien

Komponenten für Industrieanlagen finden sich regelmäßig an Bord der Mehrzweck-Schwergutfrachter der Rickmers-Linie. Dabei handelt es sich zumeist um Zulieferungen für Anlagen der unterschiedlichsten Einsatzbereiche. So hat die Rickmers-Linie im November zwei von der Firma Linde gefertigte Coldboxen von Bremen nach Jubail in Saudi Arabien transportiert.

Video: Rickmers Chennai auf der Unterweser Höhe Brake auf dem Weg nach Bremen

HEINO WINTER GROUP YOUTUBE CHANNEL

Die Verladung auf die Rickmers Chennai erfolgte Anfang November am Schuppen 24 im Neustädter Hafen. Die beiden je 358 Tonnen schweren Coldboxen mit Abmessungen von je 31,44 x 14,00 x 9,50 Metern erfolgte mit den bordeigenen Kränen des Schiffes. Nach einer Seereise von 23 Tagen erreichte die Rickmers Chennai den Zielhafen an der Ostküste Saudi Arabiens am 27. November. Sowohl die Übernahme im Ladehafen, als auch die Entladung im Löschhafen wurde von den Supercargoes der Reederei koordiniert und überwacht.

Die Rickmers Chennai (Baujahr 2012) ist im Europa-Mittelost/Indien Dienst der Rickmers-Linie im Einsatz. Wie ihr Schwesterschiff, die Rickmers Dubai (Baujahr 2011), kann sie mit ihren Bordkränen Ladungsteile bis zu einem Stückgewicht von 800 Tonnen heben und hat eine maximale Ladekapazität von 19.100 to.

Post by ReeHeiWin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.