MS Baltic Winter in Hundested – 550 Tonnen-Fähre erfolgreich angeliefert

Letzten Sonntag war es soweit. Nach rund sechswöchiger Fahrt erreichte die Baltic Winter ihr Ziel nördlich von Kopenhagen. Die in Bangladesh gefertigte und geladene Fähre ist für die Isefjord-Querung in Hundested bestimmt. Dementsprechend früh waren auch fast alle Hundesteder auf den Beinen, um das Spektakel zu erleben.

Sieben Seemeilen vor der Küste wurde die Fähre mit den bordeigenen Kränen der Baltic Winter (2 x 400 Tonnen) in einer zweistündigen Verladeaktion direkt zu Wasser gelassen. Inklusive der beiden Traversen waren knapp 600 Tonnen am Haken der beiden großen Schwerlastkräne.

Geplant und überwacht wurde dieser Heavylift von der Rickmers Linie, Hamburg, für welche die Baltic Winter in Charter fährt. Trotz des frischen Windes und Seegangs verlief das Löschen der Fähre einwandfrei und wie geplant. Eine großartige Leistung und Zusammenarbeit vom gesamten Team an Bord und an Land.

Nachdem auch die Fähre ihre Hauptmaschine starten und die eigene Crew an Bord gehen konnte, fuhr sie in den Hafen von Hundested, wo sie bereits von zahlreichen Einheimischen und Gästen freudig erwartet wurde.

Pictures copyright by Marko Stampehl, Rickmers Linie, Hamburg

Post by ReeHeiWin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.